Das Nationaldenkmal in Rom – Idee, Baugeschichte und Propaganda

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
23.01.2013
19:30 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Villa Ichon

Kategorien


(Dia-)Vortrag von Dr. Elisabeth Dickmann, Bremen

Das Nationaldenkmal in Rom – auch Vittoriano genannt – drängt sich den Rom-Besuchern unweigerlich auf, nicht zu jedermanns Freude. Es wurde in einer Zeit nationaler Euphorie erbaut und sollte nach dem Willen seiner Schöpfer an die große Epoche der Herrschaft Roms erinnern. Aber repräsentiert es damit wirklich das geeinte Italien und das Nationalgefühl der Italiener am Ende des 19. Jahrhunderts? Auf welches Nationalgefühl wird hier rekurriert? Entsprach das Denkmal den politisch-sozialen Verhältnissen in Italien? Planung, bauliche Ausführung, Beschreibung und Interpretation des Vittoriano stehen im Mittelpunkt des Vortrags, der zugleich den Hintergrund des Geschehens ausleuchten und die gesellschaftliche Realität der Jahrhundertwende einblenden möchte.

Eintritt: 3 € Mitglieder, 5 € Nichtmitglieder.

In Kooperation mit Hedwig Hintze Gesellschaft für historische Forschung und Bildung Bremen e.V.