Die römischen Elegien – Goethe und seine antiken Vorbilder

Lade Karte ...

Datum/Zeit
02.11.2007
20:00 - 21:30 Uhr

Veranstaltungsort
Haus der Wissenschaft, Olbers Saal

Kategorien


Vortrag von Prof. Dr. Hans Kloft

Die römischen Elegien Goethes – ursprünglich von ihm „Erotica Romana” genannt – stellen das bezaubernde literarische Gegenstück zur Italienischen Reise dar.
Der Eindruck einer faszinierenden Stadt, das beglückende Erlebnis der Liebe zu einer jungen Römerin, in eins damit die Auseinandersetzung mit dem antiken Mythos bilden Themen, die Goethe in kunstvoller Weise zu verbinden weiß. Hohe literarische Qualität und vorbehaltlose Integration von Sinnlichkeit und Sexualität in das klassisch-humanistische Menschenbild geben der Dichtung ihren einzigartigen Rang.

image_pdfimage_print