Gibt es ein Italien nach Berlusconi? Der Berlusconismus und seine Folgen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
28.04.2014
19:30 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Lounge im „Übersee“ im Übersee-Museum

Kategorien


Vortrag von Dr. Hartmut Roder, Bremen

Die Auflösung des politischen Nachkriegssystems hinterließ in Italien Mitte der 1990er Jahre ein riesiges Vakuum. Dieses füllte über 20 Jahre der Medienunternehmer und reichste Mann Italiens: Silvio Berlusconi. Seine ungeschminkte Gier nach Geld, Macht, Sex und Anerkennung und sein antipolitischer Politikstil faszinierte große Teile der italienischen Gesellschaft. Erst die Finanzkrise stoppte dieses neue populistische Politikmodell. Der „große Zampano“ und seine Verbündeten wie auch die Massenbegeisterung leben trotz vieler Skandale und Verurteilungen fort. Welche politischen, wirtschaftlichen und sozialen Zukunftsoptionen hat Italien nach Jahren der Berlusconischen Täuschungen und des staatlichen und gesellschaftlichen Verfalls?

Dr. Hartmut Roder, Leiter der Handelskunde-Abteilung des Übersee-Museums und promovierter Historiker.

Eintritt: 3€ / 6€ (Mitglieder / Nicht-Mitglieder