Latium und die Künstler in der römischen Campagna

Lade Karte ...

Datum/Zeit
16.10.2014
19:30 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Villa Ichon

Kategorien


Vortrag von Dr. Helke Kammerer-Grothaus, Universität Bremen

Im späten 18. aber vor allem im 19. Jahrhundert versammelte sich in Rom ein buntes Künstlervölkchen. Diese Künstler und Literaten wurden Deutschrömer genannt, hatten aber unterschiedliche Ziele. Die eine Gruppe wandte sich gegen den akademischen Kunstbetrieb und die klassizistische Kunstauffassung; eine andere Gruppierung waren die sogenannten Nazarener, die eine Erneuerung der Kunst im Geist des Christentums anstrebten. Aus ihnen ging später der Lukasbund hervor und letztlich die Accademia di San Luca in Rom. Diese Künstler sollen in ihrem Wirken vorgestellt und auf ihren Wanderungen in der römischen Campagna begleitet werden, denn die Ideale dieser Künstlergruppen inspirierten die Landschaftsmalerei und die deutsche Kunst bis in die Moderne.

Eintritt: 3€ / 6€ (Mitglieder / Nicht-Mitglieder)