Radikal in der Avantgarde – die italienische Frauenbewegung im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Lade Karte ...

Datum/Zeit
28.01.2015
19:30 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Villa Ichon

Kategorien


Plakat Vortrag DIG Januar 2015 Dickmann_finalVortrag von Dr. Elisabeth Dickmann

Die italienische Frauenbewegung fand lange Zeit kaum Beachtung in der Erforschung des frühen Feminismus, obwohl sie zu einer der radikalsten und erfolgreichsten Strömungen der Frauenemanzipation innerhalb Europas gehörte. Sie spielte auf der internationalen Ebene eine ebenso große Rolle wie in der Geschichte der europäischen Demokratie. Ihre sozialen Forderungen haben bis heute Gültigkeit.

Dr. Elisabeth Dickmann, M.A., ist spezialisiert auf die italienische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und hat ihre Forschungen zur italienischen Frauenbewegung in einer umfangreichen Studie 2002 veröffentlicht, vorausgegangen waren zahlreiche Vorträge und Einzelpublikationen. Sie war lange Jahre an der Universität Bremen als Fachreferentin in der Universitätsbibliothek und als Dozentin im Fachbereich Geschichte beschäftigt.

Eintritt: 3€ / 6€ (Mitglieder / Nicht-Mitglieder)
In Zusammenarbeit mit der Hedwig Hintze-Gesellschaft für historische Forschung und Bildung e.V. Bremen