Sizilien – Griechische Tempel, normannische Dome und barocke Städte auf der größten Mittelmeerinsel

Lade Karte ...

Datum/Zeit
10.02.2015
19:30 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Kulturkiche St. Stephani

Kategorien


italy-233448_640Länderkindlicher- und Kulturgeschichtlicher Bilder-Vortrag von Klaus Krimis, Osnabrück

„Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele: Hier ist der Schlüssel zu allem.” Johann Wolfgang von Goethe, „Italienische Reise“

Sizilien – im Zentrum des Mittelmeeres gelegen, im Schnittpunkt zwischen Orient und Okzident, ist überaus reich an beeindruckenden Landschaften und Kulturdenkmälern. Von der Hochblüte der altgriechischen Kultur zeugen die prächtigen dorischen Tempel- und Theateranlagen in Agrigent, Selinunt und Taormina. Die römischen Patrizier ließen mit Mosaiken üppig geschmückte Villen errichten; später hinterließen die Araber und insbesondere die Normannen in Palermo, Monreale und Cefalú ihre faszinierenden Bauwerke in einer für Europa einzigartigen Kultursynthese.

Referent: Klaus Kirmis ist Kunstpädagoge und langjähriger Reiseführer

Eintritt: 7,00€

In Kooperation mit ReiseKunst Bremen/Osnabrück und der Kulturkirche St. Stephani Bremen

image_pdfimage_print