Stefan Andres Terrassen im Licht

Lade Karte ...

Datum/Zeit
04.05.2010
20:00 - 21:30 Uhr

Veranstaltungsort
Buchhandlung Storm

Kategorien


Lesung von Prof. Dr. Dieter Richter

Stefan Andres war einer der großen Erzähler der deutschen Nachkriegsliteratur. Er lebte mit seiner Familie von 1937 bis 1949 in der Emigration im süditalienischen Positano: „am Rande der Welt“, wie er schreibt, und doch immer wieder bedrohlich eingeholt von der Geschichte.
Der „ekstatischen Losgelöstheit dieses Ortes“ (Andres), verdanken sich jene Erzählungen, die 1957 unter dem Titel “Positano. Geschichten aus einer Stadt am Meer” erschienen und die kleine Stadt am Golf von Salerno in Deutschland berühmt gemacht haben. Zurück in der Heimat und enttäuscht von den politischen Verhältnissen der 1950er Jahre, ging Stefan Andres 1961 erneut nach Italien. Bis zu seinem Tod 1970 lebte er in Rom, erlebte dort die Jahre des Zweiten Vatikanischen Konzils und war in Kontakt mit zahlreichen, ebenfalls in Rom lebenden deutschen Schriftstellern. Dieter Richter hat soeben die Italienischen Erzählungen von Stefan Andres im Rahmen der Werkausgabe neu herausgebracht. Über viele Jahre war er mit Dorothee Andres, der Witwe des Schriftstellers, in Rom befreundet. Er wird aus dem Buch vorlesen und davon erzählen, welche Rolle Positano und Rom für deutsche Schriftsteller der Kriegs- und der Nachkriegszeit gespielt haben.

Der Eintritt kostet 9 Euro, dafür gibt es in der Lesepause auch ein Glas Wein.