Vernunft und Unvernunft, Wahnsinn und Normalität in Italien und Deutschland

Lade Karte ...

Datum/Zeit
13.11.2014
17:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Kulturambulanz Bremen

Kategorien


Gespräch/Vortrag in deutscher Sprache

Dr. Lorenzo Toresini, ehem. Chefarzt für Psychiatrie in Meran (Italien) und Präsident der Deutsch-Italienischen Gesellschaft für Psychische Gesundheit sowie Dr. Martin Bührig, Leiter des Psychiatrischen Behandlungszentrums in Bremen-Nord, im gemeinsamen Gespräch.

Begrüßung: Prof. Dr. Jörg Zimmermann vom Zentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Bremen
Moderation: Rainer Nathow, Diplom-Psychologe, Bremen

Vernunft und Unvernunft, Wahnsinn und Normalität in Italien und Deutschland wirft die Fragen auf: Was ist Wahnsinn? Was ist Normalität? Wie und wo sind die Grenzen zwischen Normalität und Wahnsinn, zwischen Schlaf und Wachsein? Zwischen Vernunft und Unvernunft? Und wie werden die mentalen Krankheiten in Italien und Deutschland behandelt? Auch werden die italienische und die deutsche Reform der Psychiatrie verglichen. Im Rahmen der Veranstaltung stellt Lorenzo Toresini zudem seinen Roman „Die Grenzgänger“ vor. Das Sujet im ersten Teil des Buches ist eine weit verzweigte venezianische Familie und die Erkenntnis, dass sich die Entwicklung eines Menschen über drei Generationen zurückverfolgen lässt. Im zweiten Teil des Buches steht Toresinis Alter Ego, ebenfalls Psychiater und Therapeut, im Mittelpunkt der Handlung. Anhand von Fallgeschichten aus seiner Tätigkeit an der Psychiatrie werden u.a. die reformerischen Ansätze Franco Basaglias thematisiert.

Eintritt: frei

In Zusammenarbeit mit der KulturAmbulanz, des Zentrums für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Klinikums Bremen-Ost sowie des Italienischen Honorarkonsulats Bremen.

Link zur Kulturambulanz

image_pdfimage_print