Das Interieur in der italienischen Renaissance

Lade Karte ...

Datum/Zeit
04.06.2010
20:00 - 21:30 Uhr

Veranstaltungsort
Villa Ichon

Kategorien


Vortrag von Beatrice Szameitat

Die Kunst, Innenräume zu gestalten, umfasste in der Renaissance andere Komponenten als heute. Die Truhe stand als wichtigstes Möbel im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sitzmöbel waren selten, Tische wurden erst nach und nach in den Räumen aufgestellt. Teppiche, Ledertapeten und Seidenstoffe schmückten die Wände. Die Lebenswelten der Zeit um 1500 können wir heute mit Hilfe von Gemälden, Miniaturen und Grafiken rekonstruieren. In den Kunstgewerbe-Museen aufbewahrte Möbel und Wandverkleidungen machen darüber hinaus das Wohnen früherer Zeiten anschaulich. Beatrice Szameitat, freie Mitarbeiterin im Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen Berlin, wird anhand zahlreicher Bildbeispiele ein Porträt des Lebens und Wohnens in der italienischen Renaissance zeichnen.

Eintritt 5 Euro

image_pdfimage_print