Deutsche Künstler sehen Italien

Auf dieser Seite veröffentlichen wir alle sogenannten Briefe zum Thema ‘Deutsche
Künstler sehen Italien’
. Diese werden uns dankenswerterweise von Dr. Rainer Grimm aus Hannover zur Verfügung gestellt. Sein Projekt existiert seit 2020, auch um den Kontakt zu den Vereinsmitgliedern und Italieninteressierten in diesen schwierigen Zeiten aufrechterhalten zu können. Im monatlichen Abstand erscheint ein neuer Brief. Die einzelnen Briefen lassen sich durch einen Klick auf die jeweiligen Werke öffnen.

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 1

Dürer, Das Rosenkranzfest (1506)

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 2

Tischbein – Goethe in der römischen Campagna (1786)

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 3

Schick, Apollo unter den Hirten (1806/1808)

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 4

Hackert, Villa des Maecenas und Wasserfälle in Tivoli (1783)

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 5

Carstens, Selbstporträt (ca. 1785)

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 6

Reinhart, Schiller, auf einem Esel reitend (1785/87)

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 7

Kellers Reisevehikel in Italien (1810)

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 8

Franz Pforr, Selbstporträt, 1810

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 9

Philipp Veit, Selbstbildnis, 1816, Landesmuseum Mainz

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 10

Franz Ludwig Catel in Rom am 1. Juli 1813; Zeichnung von Carl Christian Vogel von Vogelstein

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 11

Rudolf Schadow (links) mit der „Sandalenbinderin“ im Hintergrund. Neben ihm Bertel Thorvaldsen und sein Bruder Friedrich Wilhelm (1815)

DEUTSCHE KÜNSTLER SEHEN ITALIEN – Brief 12

Heinrich Kümmel, Amor und Psyche