„Das Land, wo die Zitronen blühn“ als Inspirationsquelle für Bremer Künstler

Lade Karte ...

Datum/Zeit
17.03.2016
19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Villa Ichon

Kategorien


Vortrag von Sigrid Schuer, Bremen

Die kulturhistorischen Beziehungen zwischen Italien und der Hansestadt Bremen sind viel intensiver als es sich auf den ersten Blick vermuten ließe. Aber viele Künstler aus dem Norden, darunter Arthur Fitger und der Marschendichter Hermann Allmers waren dem „Land, wo die Zitronen blühn“ rettungslos verfallen. Die „Grand Tour“ zu absolvieren war für sie ein absolutes „Muss“. Denn diese Reise durch Italien war für sie eine Inspirationsquelle für Ihr künstlerisches Schaffen. Der Vortrag begibt sich auf Spurensuche der „Grand Tour“, die Bremer Künstler absolvierten.

Referentin: Sigrid Schuer. Sie ist die Präsidentin der Deutsch-Italienischen Gesellschaft, studierte an der Universität Freiburg Politologie, Germanistik und Anglistik. Sie arbeitet in Bremen als Feuilleton-Journalistin.

Eintritt; frei, Spenden erwünscht