Onlineveranstaltung: Venedig – einmal literarisch – Literatur und Geschichte(n) in der märchenhaften Lagunenstadt

Datum/Zeit
24.11.2020
19:00 - 20:30 Uhr

Kategorien


Aus gegebenen Anlass wird die ursprünglich für den 04. November geplante  Veranstaltung nun online per ZOOM durchgeführt.

Ein literaturgeschichtlicher Bilder-Streifzug mit Klaus Kirmis, Osnabrück

„Das Paradies unter den Städten”, einen Traum, der von Menschenhand erbaut und zu einer greifbaren Wirklichkeit geworden sei, nannte John Ruskin, der englische Maler und Schriftsteller, die märchenhafte Lagunenstadt. Der Literat Henry James hat es noch pointierter formuliert: „Es gibt zwei Arten von Städten – alle anderen und Venedig.”

Ein Blick in das Paradies / Bild von Gerhard G. auf Pixabay

Wohl keine andere europäische Stadt war und ist bis heute die Inspirationsquelle für Künstler jeglicher Art: Maler, Musiker, Schauspieler, Regisseure und natürlich Schriftsteller. Sie diente ihnen als Kulisse und Austragungsort leidenschaftlicher Romanzen und Liebschaften ebenso wie krimineller Machenschaften. Liebe und Tod, das sind immer wieder die beiden Pole, zwischen denen sich die Handlung der hier spielenden Romane, Erzählungen und Theaterstücke spannt.

Reisende, die sich auf ihren Besuch in Venedig literarisch einstimmen wollen, haben die Qual der Wahl: Sie können wählen zwischen Goethes „Italienischer Reise“, Thomas Manns „Tod in Venedig“, Patricia Highsmiths Thriller „Venedig kann sehr kalt sein“ oder den überaus populären Krimis von Donna Leon.

Alle Großen der Literatur – von Goethe, Casanova, Lord Byron, Gabriele d’Annunzio, Thomas Mann, Hermann Hesse bis zu Josef Brodsky – waren von dieser Stadt nicht nur begeistert. Jeder von ihnen hat in ihr neue Aspekte entdeckt und seinen ganz eigenen „Venedig-Mythos“ kreiert.

Die faszinierende Geschichte der Seerepublik wird in literarischen Bilder-Streifzügen nachvollzogen. Liebe, Sehnsucht, Melancholie, Wasser, Kunst, Paläste, Cafés und Theater sind einige der Themen, welche die Lagunenstadt in der Literatur erfahrbar machen sollen.

Beginn ist um 19:00 Uhr. Ab 18:45 Uhr ist eine Einwahl möglich. Wir benutzen hierfür die Videokonferenzsoftware “Zoom”. Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Kontaktformular am Ende dieser Seite. Sie erhalten von uns einige Tage vor der eigentlichen Veranstaltung einen Link für die Einwahl.

______________________________________________________________

Was ist Zoom?  

Zoom ist eine Videokonferenzsoftware. Die rapide Ausbreitung des Coronavirus hat weltweit zu weitreichende Einschränkungen des öffentlichen und beruflichen Lebens geführt. Viele Menschen können nicht mehr an ihren gewohnten Arbeitsplatz zurück, stattdessen arbeiten sie nun vom Home Office aus. In diesem Umfeld erlebt die Software Zoom einen Boom. Millionen von Menschen bleiben dank Zoom in Kontakt und organisieren ihre Arbeit digital.

Was müssen Sie jetzt tun?

Nutzen Sie bitte das Kontaktformular, wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben.  Sie erhalten einige Tage vor der Veranstaltung eine E-Mail mit einem Link und einem Passwort. Diesen Link müssen Sie einfach am Tage der Veranstaltung ab 18:45 Uhr anklicken. Die Videokonferenz startet nun (fast) automatisch.

Welche technischen Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?

Es reicht ein PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Eine Kamera und ein Mikrofon sind nicht notwendig, außer Sie möchten mit uns / den anderen Teilnehmern in Kontakt treten. Manchmal wird eine Installation der Software oder der App auf Ihrem Gerät notwendig. Sollte dies so sein, geschieht dies (fast) immer automatisch, sobald Sie den von uns erhaltenen Zoom-Link anklicken. Wichtig: Sie müssen sich bei Zoom nicht registrieren bzw. einen Account anlegen.

Sie können sich auch gerne dieses kurze Erklärvideo Video anschauen.

Kostet mich Zoom etwas?

Nein, Zoom kostet für Sie als Teilnehmer nichts.

Was kann ich tun, wenn ich noch Fragen habe?

Sie können gerne diese Nummer anrufen 0176-45902398. Wir werden versuchen, Ihre Frage zu beantworten.

______________________________________________________________

Bei Interesse an einer Teilnehme bitte das Kontaktformular benutzen

Wenn Sie uns eine E-Mail oder eine Nachricht senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Wir weisen darauf hin, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt und die Daten somit theoretisch von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.